2022

Ärger mit unlauteren Vertriebsmethoden

(Euskirchen) Die Datenmenge im Internet steigt stetig. Deshalb werden auch zurzeit bisherige Kupferkabel durch Glasfaser ersetzt. Vielerorts werden gerade Gehwege aufgegraben und Glasfaserkabel verlegt.

Die zukunftsfähige Internet-Technik bereitet aber nicht nur Freude. Es häufen sich auch bei uns die Beschwerden über unerwünschte Vertreter an der Haustür. So wurde zum Beispiel aktuell in der Euskirchener Südstadt zu einem Glasfasertarif gedrängt.

Weiterlesen …

Wenn die Grundsteuererklärung zwickt

(Euskirchen) Dass die Grundsteuer neu berechnet werden muss, sorgt bei etlichen Haus-, Wohnungs- und Grundstücksbesitzer und insbesondere bei den Senioren weiterhin für Probleme. Der Frust ist hier und da deutlich. Die Politik war davon ausgegangen, ältere Menschen können Ihre Steuererklärung gut selbst erstellen. Das war eine Fehleinschätzung.

Für viele stellt sich die Frage, was denn passiert, wenn man keine Grundsteuererklärung abgibt. Die Antwort ist einfach: Es drohen Verspätungszuschläge und hohe Geldstrafen. Letztlich nimmt das zuständige Finanzamt, wenn auch nach einer Mahnung keine Daten übermittelt wurden, eine Schätzung vor.

Weiterlesen …

Hartnäckige BRH-Kritik trägt Früchte

(Euskirchen) Ein Thema steht seit vielen Jahren auf der Liste der Forderungen des Seniorenverband BRH NRW, jetzt wird der lang gehegte Wunsch konkreter. Es geht um das alte scheinbar nicht ausrottbare Thema Hintergrundgeräusche im TV. Immer wieder wurden die Forderungen den Rundfunkanstalten und auch der Politik vorgetragen, weil es gerade bei Senioren ärgerlich aufstieß. Es geht um die lauten Hintergrundgeräusche – bei Fernsehsendungen wird Gesprochenes meist mit sehr lauter Musik hinterlegt. Da kommt das Hörvermögen auch bei den besten Hörgeräten an die Grenze der Nützlichkeit. Die Beschwerden Betroffener sind seit Jahrzehnten bekannt. Zusagen gaben es immer wieder, jetzt aber gibt es nun erste Schritte der Abhilfe.

Weiterlesen …

BRH: Computerbetrüger wieder unterwegs

(Euskirchen) „Um unsere Dienstleistungen zu verbessern, haben wir neue und effizientere Sicherheitsmaßnahmen implementiert. Diese neuen Maßnahmen bestehen darin, die doppelte Authentifizierung für alle Ihre Transaktionen zu aktivieren, um Betrug so weit wie möglich zu vermeiden. Wir laden Sie ein, dieses Update durchzuführen, indem Sie alle Ihre Bankinformationen überprüfen.“

Mit solch einer gefälschten Information versuchen Computerbetrüger im Namen der Deutschen Kreditbank zurzeit in der Region Euskirchen, den Leser - meist Senioren - über einen Link auf eine voraussichtlich manipulierte Webseite zu leiten und um dann Daten vom Empfänger abzugreifen. Ein aufmerksamer BRH-ler hat uns das sofort gemeldet und auch die Kreditbank informiert. Diese bedankte sich postwendend und bestätigte: „Leider kursieren derzeit viele gefälschte E-Mails im Namen der DKB.“

Weiterlesen …

BRH-Mitglied Robert Klütsch: Besuch der Flutbilder-Ausstellung empfehlenswert

(Region Euskirchen) Der Tag, an dem das Wasser kam! Mehr als ein Jahr ist der 14. Juli 2021 nun schon her, als die Katastrophe über die Region hereinbrach. Der Tag, der alleine im Kreis Euskirchen 26 Menschen das Leben kostete, der so viele Existenzen zerstörte, so viel Arbeit zunichtemachte! Viele Menschen standen vor der Frage, wie es weitergehen soll.

Die Folgen dieser Flutkatastrophe beschäftigen sie heute noch und werden sie voraussichtlich noch Jahre beschäftigen. In Erinnerung an die Flutkatastrophe vom letzten Jahr gibt es nun in Euskirchen eine Sonderausstellung: "Euskirchen und die Flut im Juli 2021". Bürgermeister Sacha Reichelt hatte den Zeitpunkt der Flut im Juli 2021 den Beginn einer neuen Zeitrechnung für Euskirchen in Bezug auf die Klimaerwärmung bezeichnet.

Weiterlesen …

BRH: Ihre Meinung ist gefragt, mischen Sie sich bitte ein!

(Euskirchen) Auf unsere BRH Aktion zum Thema „Gassperre“ gab es eine Menge von Rückmeldungen. Dabei war auch viel Lob „...danke für das energische Engagement in der Angelegenheit! Viele wissen sich wahrscheinlich wirklich nicht zu helfen!“

Es kamen aber auch etliche Ratschläge, wie man sparen kann. „Kürzer duschen, spart Wasser und Energie“ war wohl der am häufigsten gegebene Tipp. Weniger präsent scheint der Hinweis “Ein Deckel auf dem Topf beim Kochen spart bis zu 65 Prozent Energie!“ Oder auch: „Statt auftauen gefrorener Lebensmittel schon am Vorabend rausstellen!“ Und „Jedes Grad weniger auf der oberen Ebene des Kühlschranks und im Gefrierschrank spart Strom!“

Weiterlesen …

Der Seniorenverband BRH sorgt sich wegen den steigenden Energiekosten

(Euskirchen) Angesichts der ständig steigenden Energiepreise macht sich der Seniorenverband BRH Sorgen um die wachsende finanzielle Last der älteren Menschen. Es steigt die Befürchtung, dass die Versorger zu Gas- und Stromsperren greifen müssen, zumal ein Ende der Entwicklung noch nicht abzusehen ist.

Deshalb hat sich der Seniorenverband BRH an den regionalen, großen Strom- und Gas-Versorger e-regio, Energie für die Region, mit der Frage gewandt, ob man nicht schon im Vorfeld solcher harten Maßnahmen gemeinsam mit dem Ziel, Sperren zu verhindern, tätig werden kann. Der BRH vertritt schon die Meinung, dass neben der Miete Zahlungen für Strom und Gas immer Vorrang haben sowie regelmäßig und pünktlich überwiesen werden sollten, sieht aber auch die dringende Notwendigkeit, dass angesichts der finanziell ohnehin angespannten privaten Haushalte gerade für ältere Menschen nach Hilfen gesucht werden muss.

Weiterlesen …

Seniorenverband BRH: Aktuelle Senioren-Themen auf den Tisch

(Euskirchen/Düsseldorf) Die Landesseniorenvertretung NRW (LSV) ist der Dachverband der kommunalen Seniorenvertretungen in NRW. Ihr wird die Landesarbeitsgemeinschaft ehrenamtlicher, politischer Seniorenorganisationen in NRW (LAGSO) zugeordnet. In der LAGSO zählt der Seniorenverband BRH NRW als Gründungsmitglied (2001)

In der LAGSO sind von der Spitzenorganisation DGB die bekannten Gewerkschaften wie GdP, ver.di und weitere vertreten. Als Stimme der größten deutschen Interessenvertretung für den öffentlichen Dienst, dem DBB, mischt sich immer wieder der Seniorenverband BRH ein.

Weiterlesen …

BRH-Homepage ist ein Erfolgsmodell

Die Internetpräsentation des Seniorenverbandes BRH Euskirchen erfreut sich steter Nachfrage und Wertschätzung als Informationsquelle für Senioren. Nach ihrem Beginn Anfang 2006 als schlichte Homepage wurde der Internetauftritt 2012 auf ein Content Management System (Contao-CMS) umgestellt.

Aufschlussreich für die stets steigenden Zugriffe sind die Zahlen der Besucher (Aufruf der Startseite) und die Zahlen der Seitenaufrufe (Aufrufe weiterer Unterseiten).

Im letzten Jahr 2019 vor Corona stieg die Zahl der Besucher auf 120.000 und die Zahl der Seitenaufrufe auf 380.000. Ein bemerkenswertes Maß an Aufmerksamkeit und Interesse für die gelungene Mischung aus Information, Nachricht und Bericht.

Weiterlesen …

Das Vorsorge-Handbuch, sehr empfehlenswert!

Der Seniorenverband BRH rät: Das Vorsorge-Handbuch, sehr empfehlenswert!

(Euskirchen) Heute ordnen und entscheiden wir selbst und jetzt - für später! Gerade die Corona-Krise und die dann folgende Flutkatastrophe haben uns wieder stärker über Fragen nachdenken lassen, die wir Ältere sonst im Alltag lieber immer wieder wegschieben. Dabei gilt, auch wenn das viele Menschen glauben: Automatisch dürfen Ehepartner, Eltern oder Kinder für Betroffene nicht entscheiden. Es heißt: Ohne Vollmacht keine Befugnis zu handeln!

Weiterlesen …

Neue Buchstabiertafel

Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat eine neue Buchstabiertafel veröffentlicht. In der DIN 5009 „Ansagen und Diktieren von Texten und Schriftzeichen“ wurden die bisherigen Vornamen durch Städtenamen ersetzt.

Anlass für die Veränderung war die Tatsache, dass die bisher gültige Buchstabiertafel auf die Zeit der Nationalsozialisten zurückging. Damals waren alle vermeintlich jüdischen Namen entfernt worden, aus David wurde Dora, aus Nathan wurde Nordpol. Außerdem enthält die vertraute Buchstabiertafel 16 Männer- und nur sechs Frauennamen. „Das entspricht nicht der Lebensrealität“, so das Institut.

Weiterlesen …

Appell der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen an Mitglieder des Deutschen Bundestags

Jetzt appelliert auch die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen an Mitglieder des Deutschen Bundestags

(Euskirchen) Der Deutsche Bundestag wird in dieser Woche über das Steuerentlastungsgesetz 2022 abstimmen, das für Berufstätige eine einmalige Energiepreis-Pauschale von 300 Euro vorsieht. Rentnerinnen und Rentner sollen eine solche Pauschale nicht erhalten. Dagegen hatte der Seniorenverband BRH schon im März 22 seine Stimme erhoben (siehe www.brh-nrw.de, 27.3.)

Weiterlesen …

Thema Pflege

Das Thema Pflege beschäftigt die meisten von uns früher oder später. Deshalb erhalten wir auch immer wieder mal die Bitte, hierzu genauer zu informieren. Allerdings ändern sich die Pflegevorschriften aktuell sehr häufig, und sie werden immer komplexer, gerade was die abrufbaren Leistungen anbetrifft.

Glücklicherweise ist Ihr Seniorenverband BRH gut vernetzt mit den noch aktiven BRH-Gruppierungen in anderen Bundesländern. So hat uns der Landesvorsitzende in Bremen, Kurt Scherff, der auch gleichzeitig die DPV vertritt, uns unter folgendem Link den DPV-KOM Seniorenratgeber Pflege zur Verfügung gestellt. Er hat den Stand März 2022 und ist somit weitgehend aktuell.

Die Broschüre ist für alle Pflegeversicherten geeignet. Bei den Eigenbeteiligungen ist der Teil für die Bundesbeamten (Seiten 34 – 35) besonders gekennzeichnet. Bitte nutzen Sie den Ratgeber gern.

Empfehlen können wir darüber hinaus den Band „Pflegeleistungen zum Nachschlagen“ des Bundesgesundheitsministers. Auch er befindet sich auf dem Stand Januar 2022. Sie können ihn über folgenden Link herunterladen:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/publikationen/details/pflegeleistungen-zum-nachschlagen.html

Weiterlesen …

Inflationsrechner

Auf der Website von Deka-Investments befindet sich ein leicht verständlicher und unkomplizierter INFLATIOSRECHNER. Mit dem Inflationsrechner kann man mit wenigen Klicks durch Eingabe einiger Parameter (Inflationsrate, Geldbetrag, Betrachtungszeitraum) individuell berechnen, was die Inflation für die eigenen Erparnisse bedeutet.

Hier finden Sie den Inflationsrechner.

Weiterlesen …

Umstellung auf Sommerzeit

Wir weisen auf die Umstellung von Winter- auf Sommerzeit hin. In der Nacht vom 26. auf den 27. März 2022 werden die Uhren eine Stunde vorgestellt - von 2 Uhr auf 3 Uhr.

Weiterlesen …

Neues auf der BRH-Website

Eine Website lebt davon, dass kontinuierlich Neues angeboten wird. Allerdings war das vor der Pandemie leichter. Die Ausflüge und Rückblicke lieferten uns regelmäßig die Texte und Bildergalerien. In den vergangenen zwei Jahren ist das Angebot aber deutlich zurückgegangen und die Website hat offensichtlich trotz diverser sonstiger Beiträge ein wenig an Interesse verloren.

Weiterlesen …

Info-Veranstaltung "Sicherheit im Alter"

Wir machen auf eine Info-Veranstaltung aufmerksam,

Senioren und Polizei laden ein

Donnerstag, den 28. April 2022, 15.00 Uhr

Schützenhalle Kuchenheim,

Kuchenheimer Straße 220, 53881 Euskirchen

Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen …

Zusammenarbeit des BRH mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

(Euskirchen) Der Seniorenverband BRH sieht es auch als seine Aufgabe an, älteren Menschen Unterstützung für ein selbstständiges Leben mit  Sicherheit und sozialen Kontakten zu ermöglichen. Dabei erfährt er täglich, dass viele Menschen im Alter den Alltag alleine bewältigen möchten und in der Regel keine zwingende Notwendigkeit sehen, etwas an der eigenen Wohnsituation zu ändern.

Doch da gibt es täglich in den Medien die Schreckensnachrichten wie „Wegen des Unwetters kam es in vielen Regionen zu Stromausfällen“ oder auch „Wegen einer Panne sind zahlreiche Bürger ohne Gas und damit ohne Heizung und Warmwasser“.

Weiterlesen …

Neujahrsempfang Stadt Euskirchen 2022

Die Neujahrsempfänge unserer Stadt haben Tradition, in der Vergangenheit wurden sie regelmäßig von unserem Vorstand Georg Brölingen besucht.

Im letzten Jahr fiel der Empfang aus, in diesem Jahr hat unser neuer Bürgermeister Sacha Reichelt eine Idee umgesetzt: Er liefert uns den Empfang ins eigene Wohnzimmer.

https://www.youtube.com/watch?v=BnhUmMbIRIc

Weiterlesen …

Kostendämpfungspauschale für Beihilfeberechtigte

(NRW) In diesen Tagen trudeln bei den Mitgliedern die ersten Bescheide 2022 über die Kostenbewilligungen ein, wieder mit der Festsetzung einer Kostendämpfungspauschale (KDP). Wichtig aber: Der Bescheid enthält diesmal einen Zusatzvermerk:

‘Nach dem Entwurf des Gesetzes zur Änderung weiterer dienstrechtlichen Vorschriften ist vorgesehen, dass die Kostendämpfungspauschale nach § 75 Abs. 6 Satz 1 des Landesbeamtengesetzes NRW ab den Kalenderjahr 2022 (!) nicht mehr erhoben wird. Bis zur Umsetzung dieses Gesetzentwurfs ist die aktuell geltende Rechtslage anzuwenden nach der eine KDP nach 12a BVO NRW einzuhalten ist. Das Einlegen eines Rechtsbehelfs gegen aktuelle Bescheide zur Wahrung Ihrer Ansprüche nach einer Umsetzung des Gesetzentwurfs ist nicht notwendig.‘

Weiterlesen …

Beim PC-Seminar das Nützliche mit dem Schönen verbinden

(Euskirchen). Auf ein Neues: Wir laden Sie – hoffentlich ohne Corona-Belästigungen - ein weiteres Mal ein, in einem PC-Seminar das Nützliche mit dem Schönen zu verbinden. Wie bereits in den letzten Jahren möchte der Seniorenverband BRH NRW wieder allen Mitgliedern mit PC-Grundkenntnissen die Möglichkeit geben, ihre Computerkenntnisse weiter zu vertiefen. Aus diesem Grund findet nun in der Zeit vom 10. April bis zum 12. April 2022 ein dreitägiges Seminar an, das teilnehmerorientiert die Kenntnisse über Dateimanagement unter Windows 10, Word, Excel und Gimp erweitern wird.

Weiterlesen …

Geraten die Älteren unter die Räder, droht den älteren Menschen Unheil?

(Euskirchen) Weil zu befürchten ist, dass die älteren Menschen mehr und mehr unter die Räder kommen, aber auch der Termin der Landtagswahl NRW, 15. Mai 2022 ansteht, hat sich der Vorsitzende des Seniorenverband BRH Euskirchen, Hans Burggraf, an die Landesseniorenvertretung NRW gewandt und unter der Überschrift „Wahltag ist auch Zahltag!“ zu einem besonderen Einsatz in Belangen der älteren Menschen aufgerufen. Der Seniorenverband BRH ist im DBB der einzige Fachverband, der ausschließlich die Belange der älteren Menschen vertritt.

Der BRH trägt der Landesseniorenvertretung NRW in aller Deutlichkeit vor: Wir möchten Ihnen zum Auftakt 2022 die Fragen stellen: Drohen den älteren Menschen Unheil, wenn man sie im Visier hat? Was tut sich da in der Politik? Wo bleibt Ihr persönlicher Aufschrei?

Weiterlesen …